Unser Bauprojekt Fortschritte: Das neue Wohnhaus ist fertig

Zurück zur Übersicht

Das neue Wohnhaus für unsere jungen Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist fertig

Im Zuge unseres umfangreichen Bauprojektes haben wir einen wichtigen Meilenstein genommen. Das neue Wohnhaus für unsere jungen Mitarbeiter im FSJ und BFD ist fertiggestellt. Der Umzug erfolgte am Montag, 26.02.2018. Selbstverständlich bleiben wir bei der bekannten Namensgebung für dieses Wohnhaus. Es trägt also nach wie vor den Namen „Neu-Seh-Land“. Das meint, dass die jungen Freiwilligen durch ihre Arbeit in unserem stationären Hospiz, also durch die Erfahrungen, die sie machen, zu neuen Einsichten und Erkenntnissen gelangen können - sie lernen sozusagen neu sehen, lernen alte Überzeugungen zu hinterfragen und sie zum Teil durch neue zu ersetzen. Die Zeit ihrer Mitarbeit ist für sie eine wichtige Lebensschule.

Das Haus besteht aus zwei Etagen. Insgesamt arbeiten sechs junge Freiwillige in unserem Hospiz mit. Sie haben die Möglichkeit, während ihrer einjährigen Mitarbeit schräg gegenüber des Hospiz im Jugendhaus „Neu-Seh-Land“ zu wohnen. Hier hat jeder ein eigenes Zimmer. In der unteren Etage befinden sich zwei Einzelzimmer, ein großer Wohn- und Essraum, eine kleine Küche, ein Bad und eine Gästetoilette. In der oberen Etage befinden sich vier Einzelzimmer, ein Hauswirtschaftsraum und ein Badezimmer. Die nachstehenden Fotos geben einen kleinen Eindruck von unserem neuen Wohnheim wider. Allen, die uns hier in den letzten Monaten unterstützt haben, sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.

 

Der Küchenbereich

 

Der Küchen- und Wohnbereich

 

Das Wohnzimmer

 

Eines der Bäder

 

 

Einige Zimmer